Jubiläumsfahrt März 2010

„Schön war es wieder im Hexenhaus“- vom Pfarrer Eberhard! Und: „Können wir vor den Sommerferien noch ein Wochenende im Hexenhaus verbringen?“ So fragten viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Seit zehn Jahren finden nun diese Wochenendfahrten nach Bad Griesbach im Nordschwarzwald gelegen statt. Dies in Zusammenarbeit Kirche, Schule und Verein.  Messdiener, Pfadfinder, Turner, aber insbesondere auch Schüler des Schuldorf Bergstraße und Schüler der umliegenden  Schulen nahmen bislang daran teil.

 

Geleitet wurden und werden dies Fahrten von Pia Krick und Diakon Siegfried Krick (OStR im SBS).

Leider konnte Pia Krick an der Jubiläumsfahrt wegen einer Knieoperation nicht teilnehmen. Dankenswerterweise sprang Elke Klockow für Pia ein. In Benjamin und Michael Krick, langjährige Mitfahrer ins Hexenhaus, hatte Elke eine gute Unterstützung in Betreuungs- und Küchenangelegenheiten.

Als man diesjährig ins Wilde-Rench-Tal einbog und sich dem Domizil  näherte, war die Enttäuschung deutlich spür- und hörbar beim Anblick braun-grüner Wiesen und schneeloser Bäume weit und weit!  Am Wochenende zuvor lag noch „massenhaft Schnee“. Enttäuschte Erwartungshaltung!


Welch ein Jubelgeschrei am Samstagmorgen! 60 cm Schnee waren über Nacht gefallen. Natürlich dominierte an diesem Wochenende das Spielen im Schnee. Aber auch die tradierten Hexenhaus-Aktivitäten kamen nicht zu kurz (Siehe Bilder dieser Fahrt und Bilder und Berichte der vergangenen Fahrten).


Und wenn das „Hexenhaus“ 2011 noch zur Verfügung steht – den Pfarrer Eberhard geht 75jährig in den Ruhestand -,  werden sicher wieder viele Kinder und Betreuer dort ein erlebnisreiches Wochenende genießen.

 

Verfasser: Siegfried Krick