„Ich möchte auch endlich dieses Brot essen“ (Erstkommunion 2016)

So sagt ein Mädchen der Gemeinde St. Bonifatius in Seeheim-Jugenheim in Vorfreude auf ihre Erstkommunion.

 

Insgesamt haben am Sonntag den 8. Mai 29 Kinder der Gemeinde in zwei Gottesdiensten ihre Erstkommunion gefeiert. Sie strahlen beim Einzug in die Kirche. Die Messdiener und der Pfarrer gehen voran, dann kommen paarweise die Mädchen und Jungen. Die Kinder haben sich feierlich gekleidet, individuell ausgelegt, es ist für jeden Stil etwas dabei.

Es ist ein fröhlicher Gottesdienst, in den die Kinder von Anfang an eingebunden sind. Sie haben sich in Kleingruppen mit ihren Katecheten auf die Kommunion vorbereitet und erzählen der Gemeinde davon. Jedes Kind in seiner Muttersprache, neben Deutsch hört man Italienisch, Spanisch, Kroatisch, Polnisch und Malayalam und Tigrinya.

Sie gehen mit ihren an der Osterkerze angezündeten Taufkerzen zur Tauferneuerung an das Taufbecken, beten im Kreis um den Altar herum das Vaterunser. Schließlich kommt der große Moment und sie empfangen mit der Hostie ihre erste Kommunion.

Ihre Katechet/innen sind immer bei ihnen, die Kinder werden freundlich begleitet. Die verantwortliche Gemeindereferentin Ursula Haas und Pfarrer Br. Martin Kleespies schaffen eine würdige und dennoch lockere Atmosphäre. Die Kinder spielen die Hauptrolle und die Erwachsenen unterstützen sie.

Nach der Messe feiern die meisten Kinder den Tag mit ihren Familien. Und sie freuen sich auf ihre Verwandten und auch auf Geschenke und darauf, dass sie nun auch „von dem Brot essen dürfen“.