23. Sonntag im Jahreskreis - Predigtgedanken

06.09.2020 - 23. Sonntag im Jahreskreis A - Predigtgedanken

„Herr Kleespies, der Dennis hat mein Mäppchen genommen!“

Als ich noch in der Schule unterrichtete,
da war ein Satz wie dieser ganz alltäglich.

Wer Kinder kennt, kennt solche Szenen.
Petzen nennt man es abfällig.
Und Kinder tun das in aller Regel recht gern.
Wenn man die Fehler der anderen laut anklagt,
dann steht man selber vermeintlich besser da.
Deshalb machen Kinder so etwas.

Weiterlesen ...

22. Sonntag im Jahreskreis - Predigtgedanken

30.08.2020 - 22. Sonntag im Jahreskreis A - Predigtgedanken

Vertrauen ist gefragt!

Da ist der Prophet Jeremia,
von dem in der Lesung die Rede war.

Der Abschnitt, den wir gehört haben, stammt aus der letzten Zeit des öffentlichen Wirkens des Propheten.

Weiterlesen ...

21. Sonntag im Jahreskreis - Predigtgedanken

23.08.2020 - 21. Sonntag im Jahreskreis A - Predigtgedanken

In diesen Tagen hat Rom wieder einmal gesprochen.

Und zwar in einer Angelegenheit, die uns alle angeht.

Ich weiß nicht ob sie es mitbekommen haben,
es ging in der jüngsten Instruktion, die die Kleruskongregation verfasst und der Papst durch seine Unterschrift bestätigt hat um die neuen Pastoralen Wege,
die in vielen Deutschen Bistümern gegangen wurden und werden.

Weiterlesen ...

20. Sonntag im Jahreskreis - Predigtgedanken

16.08.2020 - 20. Sonntag im Jahreskreis A - Predigtgedanken

Christen haben sich ja schon an manches gewöhnt.

Dass man die Bibel nicht wörtlich nehmen darf,
dass sie nicht wie ein Zeitungsbericht zu lesen ist,
das ist mittlerweile ja weithin bekannt und wohl auch akzeptiert.

Die Dinge in der Bibel dienen häufig etwa dazu, deutlich zu machen, dass sich die Botschaft der Propheten erfüllt hat.
Und das ist etwas ganz anderes als Geschichtsschreibung

Weiterlesen ...

19. Sonntag im Jahreskreis - Predigtgedanken

09.08.2020 - 19. Sonntag im Jahreskreis A - Predigtgedanken

Ich denke, dass sicher alle von uns sich als gläubige Menschen bezeichnen würden.
Und wir sind es gewohnt, dass wir von anderen als Gläubige bezeichnet werden.

Wir glauben schließlich,
wir sind Christen,
wir beten Woche für Woche unser Glaubensbekenntnis

Weiterlesen ...